Schwarzkümmelöl kaufen – was ist zu beachten?

Schwarzkümmel sieht dem Sesam zum Verwechseln ähnlich und darf deshalb nicht mit ihm verwechselt werden. Das Gewürz soll wie kaum ein anderes gegen verschiedene Erkrankungen wirken. Dem Schwarzkümmel wird nachgesagt, dass es heilende Substanzen gegen Bakterien, Viren, chronischen Entzündungen und noch einiges mehr besitzt.

Der echte Schwarzkümmel (Nigella sativa) ist in der westlichen Welt noch relativ unbekannt. Als Gewürz allerdings wird er schon seit mehr als 2000 Jahren genutzt. Das Kümmelöl besitzt einen leicht nussigen Geschmack und kann gemahlen oder gekörnt erworben werden. Das Öl verfeinert zum Beispiel Salate und auch bei anderen Gerichten dient es als schmackhafte Zutat.

Was beachten beim Kauf von Schwarzkümmelöl?

Am meisten verwendet wird Schwarzkümmelöl in Form von Kapseln. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass es sich um eine Kaltpressung handelt. Diese Behandlung ist sehr schonend und anderen Produkten vorzuziehen.

Kapseln sind besonders zu empfehlen, wenn es sich bei der Einnahme über einen längeren Zeitraum zu therapeutischen Zwecken handelt. Auch Personen, die das reine Öl nicht pur einnehmen möchten, sollten auf diese Form zurückgreifen. Zudem erleichtert Schwarzkümmelöl in Kapseln die Einnahme, denn sie sind exakt dosiert.

Das Öl ist zu verwenden bei Allergien oder Hauterkrankungen, dann am besten in reiner Form. Der Handel bietet auch andere Produkte, die echtes Schwarzkümmelöl enthalten. Hierunter finden sich:

  • Cremes
  • Badezusätze
  • Pflegelotionen
  • Shampoos
  • Seife

Für den Verbraucher lohnt sich nur der Kauf von echtem kaltgepressten Schwarzkümmelöl aus Ägypten oder Syrien. In der Regel wird dieses gut vertragen und auch die Wirkung ist unumstritten. Allerdings hat das qualitativ gute Öl den Nebeneffekt, dass es sich deutlich im Preis zu Billigprodukten unterscheidet.

Es gibt Kriterien, die beim Kauf von echtem Schwarzkümmelöl hilfreich sind. Auffallend günstiges Schwarzkümmelöl sollte nur dann erworben werden, wenn die Herkunft bekannt ist. Es kann durchaus vorkommen, dass es ansonsten mit Billigölen gestreckt wurde. Resultate hiervon sind Unverträglichkeit und ein unangenehmer Geschmack.

Treten nach dem Verzehr Magenbeschwerden auf, sind Terpene oder andere Rückstände der Grund hierfür. Die Rückstände entstehen, wenn eine chemische Destillation erfolgte und keine Kaltpressung stattfand. Diejenigen, die reines, hochwertiges Schwarzkümmelöl kaufen, können es gefahrlos bei Kindern anwenden.

Der Verbraucher findet gute Qualität in Online- Shops, sollte sich aber im Vorfeld erkundigen, ob es sich um Bio- Produkte handelt. Zudem wird das Öl in Apotheken, Reformhäusern und Bio- Märkten vertrieben.

Was ist Schwarzkümmelöl?

Das Hahnenfußgewächs ist seit Jahrtausenden als Würzpflanze bekannt. Bereits die Ägypter nutzen es gern als Grabbeigabe. Das Öl besteht zu etwa einem Fünftel aus einem hochwertigen Eiweiß und zu mehr als einem Drittel aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Letztere sind nicht nur überaus gesund, sie spielen auch beim menschlichen Stoffwechsel eine entscheidende Rolle. Darüber hinaus finden sich im Schwarzkümmelöl Omega- 6- Fettsäuren, die wichtig für eine Zellneubildung sind und zudem entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen.

Weitere Bestandteile im Schwarzkümmelöl sind:

  • Provitamin A (Betacarotin)
  • Vitamine B1, B2, B6
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Biotin
  • Folsäure
  • Magnesium
  • Selen

Schon Hildegard von Bingen wusste um die heilenden Wirkungen von Schwarzkümmelöl und verwendete es. Schwarzkümmelöl spielt des Weiteren eine tragende Rolle in der chinesischen Medizin, sowie in der ayurvedischen Heilkunde.

Anwendungsgebiete

Schwarzkümmelöl kann zu inneren, als auch zur äußeren Anwendung kommen. Der Facettenreichtum reicht von entzündungshemmend, über schmerzlindernd bis hin zur äußeren Anwendung als Haut- und Haarpflegemittel.

Ähnlich wie beim Olivenöl, gibt es auch beim Schwarzkümmelöl enorme Preisunterschiede. Handelt es sich um ein kostengünstiges Öl, heißt es jedoch nicht automatisch, dass Öl ist minderwertig. Für den Verbraucher sollte der gute Geschmack immer an erster Stelle stehen. Ein Blick auf das Preis- Leistungs- Verhältnis kann Auskunft darüber geben, welche Qualität das Schwarzkümmelöl besitzt.

Darauf sollte der Verbraucher beim Kauf achten!

Soll Schwarzkümmelöl nur gelegentlich zum Würzen genutzt werden oder soll es jeden Tag zur Anwendung kommen? Das ist die entscheidende Frage, wenn es um den Kauf von Schwarzkümmelöl geht. Fakt ist: das Augenmerk muss in erster Linie auf die Füllmenge fallen. Ratsam ist es, bei einer täglichen Anwendung, zu einer größeren Flasche zu greifen.

Diese sind in der Regel um einiges günstiger, aber dennoch lohnt es sich, einen Blick auf den Preis pro 100 ml zu werfen. Nicht nur die Füllmenge spielt beim Kauf eine Rolle, sondern auch das Behältnis. Schwarzkümmelöl ist besonders lichtempfindlich. Die Flasche sollte also eher dunkel sein, so kann der Verbraucher auch gleich seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Vor einem Kauf muss ebenfalls feststehen, ob es sich um reines Schwarzkümmelöl handelt. Dieses Öl wird komplett aus den Samen des echten Schwarzkümmels gewonnen.

Wohltuer Bio Schwarzkümmel Öl 500 ml - Kaltgepresst in Rohkostqualität I Biozertifizierte...
31 Bewertungen
Wohltuer Bio Schwarzkümmel Öl 500 ml - Kaltgepresst in Rohkostqualität I Biozertifizierte...
  • Natives, kaltgepresstes Bio Schwarzkümmelöl | Der rein mechanische Herstellungsprozess garantiert Ihnen ein besonders nährstoffreiches Naturprodukt der...
  • Reich an hochwertigen Fettsäuren und ätherischen Ölen| Wohltuer Bio Schwarzkümmelöl versorgt Sie täglich mit essentiellen, mehrfach ungesättigten...

*AMZN Partnerlink / Daten & Bilder von amzn

Fachhandel versus Internet

Der Online- Kauf von Schwarzkümmelöl bietet einige Vorteile, denn es müssen nicht zwangsläufig diverse Geschäfte aufgesucht werden. Verbraucher können jedoch noch weiter von einem Internet -Kauf profitieren, denn nirgends ist es einfacher, unterschiedliche Produkte miteinander zu vergleichen. Auch in Bezug auf die Preise, erhält der Käufer einen besseren Überblick. Zudem kann er sich vor dem endgültigen Kauf über die Seriosität des Anbieters informieren, Fehlkäufe gibt es somit sehr selten.

Nützliche Informationen bekommt der Käufer auch, wenn er Produktbeschreibungen und Kundenrezension einsieht. So ist es ein leichtes zu erfahren, ob es sich um einen wirklich seriösen Händler handelt.

Hinweis:
Schwarzkümmelöl wird sehr gut vertragen, auch bei Kindern ist eine Anwendung in der Regel kein Problem. Wie aber bei allen pflanzlichen Mitteln, kann es äußerst selten zu Wechselerscheinungen kommen. Diese sind bislang jedoch nur durch vereinzeltes Aufstoßen bekannt.

Schwarzkümmelöl gilt in Deutschland nicht als ein Naturheilmittel, daher wird es als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Der Fokus liegt hierbei auf den hochwertigen Fettsäuren, zu dessen Verzehr durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ausdrücklich geraten wird.

Hat sich der Verbraucher für Kapseln entschieden, sollte er diese mit viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Die Dosen sind herstellerabhängig. Wer Schwarzkümmelöl pur verzehren möchte, kann dieses über oder in Speisen in der Küche verwenden. Der würzige, nussige Geschmack mundet nicht allen, aber als Dressing, über einen Salat schmeckt es besonders gut.

Schwarzkümmelöl verträgt auch eine längerfristige Lagerung. Damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht verloren gehen, bietet sich ein kühler und dunkler Ort, wie der Kühlschrank am besten an. Durch eine Lagerung an einem hellen Ort, würde nicht nur die allgemeine Qualität leiden, auch die gesunden Omega- 6- Fettsäuren würden gemindert. Diejenigen, die Schwarzkümmelöl in einer lichtdurchlässigen Flasche erworben haben, können das Öl ohne Bedenken in ein lichtundurchlässiges Behältnis abfüllen.