Schwarzkümmelöl – Kleine Samen mit vielen interessanten Wirkungen

Schwarzkümmelöl„Schwarzkümmelöl heilt jede Krankheit, nur nicht den Tod.“ Was sich anhört wie ein komplett überzogener Werbeslogan, ist eine uralte Weisheit. Der Prophet Mohammed machte bereits zu seiner Zeit mit dieser sinngemäßen Aussage auf das wertvolle Schwarzkümmelöl aufmerksam – vor immerhin 1500 Jahren! Es ist kein gewöhnliches Speiseöl, sondern wegen seiner ganz besonderen Wirkung schon seit vielen Jahrhunderten als Heilmittel bekannt. Das Spektrum der ihm zugeschriebenen Wirkung ist groß, es reicht von antibakteriell bis zytostatisch. Inwiefern Schwarzkümmelöl, oft auch als „ägyptisches Schwarzkümmelöl“ bezeichnet, seinem historischen Ruf als Allheilmittel gerecht werden kann und warum, ist einer näheren Betrachtung wert.

Woher kommt das wertvolle Schwarzkümmelöl?

Ein Hahnenfußgewächs mit dem botanischen Namen „Nigella sativa“ schenkt uns einen kleinen, blauschwarzen Samen, der nur 2-3 mm groß ist und eine gewisse Ähnlichkeit mit dem bekannten gewöhnlichen Kümmel aufweist. Botanisch handelt es sich zwar um eine völlig andere Pflanze, aber die Ähnlichkeit bescherte dem Schwarzkümmel seinen deutschen Namen. Volkstümlich wird er auch Römischer Kümmel, Schwarzer Coriander oder Brotwurz genannt. Die englische Bezeichnung lautet black cumin oder black caraway. Die Heimat von Nigella sativa liegt in Asien. Angebaut wird er heute vor allem in Ägypten, Westasien, Nordafrika und in Südeuropa. Aus den weißen, oft auch zartblauen Blüten entwickeln sich im Herbst so genannte „Balgfrüchte“. Das sind kompakte Kapseln, in denen unzählige der Miniatursamen heranreifen. Darin eingeschlossen ist die eigentliche Kostbarkeit der Pflanze, nämlich das Schwarzkümmelöl.

Welche Inhaltsstoffe machen die Heilkraft von Schwarzkümmelöl aus?

Die Inhaltsstoffe von Schwarzkümmel sind beeindruckend. Mindestens 22 Wirkstoffe, die eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit haben, konnten in den Samen festgestellt werden. Dazu zählen

  • die Vitamine C und E
  • B-Vitamine B1, B2 und B6
  • Provitamin A (Beta-Carotin)
  • Folsäure
  • Biotin
  • Magnesium
  • Selen
  • essentielle Aminosäuren
  • ungesättigte Fettsäuren (insbesondere Gamma-Linolensäure)
  • ätherische Öle
  • Bitterstoffe

Alle diese Wirkstoffe haben erwiesenermaßen Gesundheitswirkung, und jeder kleine Samen ist ein wahres Powerpaket an Vitalstoffen. Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte, ist ein starkes Antioxidans und fördert die Eisenaufnahme in den Körper. Vitamin E erhält die Fließeigenschaft des Blutes, schaltet freie Radikale aus und sorgt für schöne Haut und Haare. B-Vitamine sind wichtig für unser Gehirn und für die Nervenfunktionen, erhalten uns leistungsfähig und bei guter Laune. Folsäure unterstützt die Bildung roter Blutkörperchen und ist wichtig für den Zellstoffwechsel. Biotin fördert den Stoffwechsel, Magnesium erhält gesunde Muskelfunktionen, und Selen ist an Entgiftungsprozessen beteiligt. Essentielle Aminosäuren sind unsere wichtigsten Bausteine im Körper, die außerdem bei der Bildung von Hormonen und Enzymen eine wichtige Rolle spielen. Gamma-Linolensäure wirkt unter anderem entzündungshemmend und kann den Blutdruck senken. Auch ätherische Öle und Bitterstoffe steuern einige Wirkungen zum Ganzen bei. Und wenn man bei den vielen guten Inhaltsstoffen des Schwarzkümmelsamens auch stets einzelne positive Wirkungen benennen kann, ist es vermutlich vor allem das Zusammenwirken der zahlreichen Wirkstoffe, die das Schwarzkümmelöl so wertvoll machen.

Wogegen kann Schwarzkümmelöl helfen?

In den vergangenen gut 60 Jahren haben sich zahlreiche Studien mit der Wirkung von Schwarzkümmelöl beschäftigt. Sehen wir zunächst, welche Wirkung dem Schwarzkümmelöl in der traditionellen Heilkunde zugeschrieben wird, um dann zu prüfen, inwieweit das durch aktuelle wissenschaftliche Studien belegt werden kann.

Schwarzkümmelöl in der Volksheilkunde
Schwarzkümmelöl ist fester Bestandteil der traditionellen Medizin und Volksheilkunde. Schon Nofretete, Paracelsus und vor allem die Ayurvedische und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) nutzten von jeher das Öl als Heilmittel. Zu den Haupteinsatzgebieten zählen die Anwendung bei Verdauungsbeschwerden und Blähungen, Atemwegserkrankungen und Allergien, fiebrigen Infektionen, Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck, Schmerzzuständen sowie in äußerlicher Anwendung Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte und Akne. Schwarzkümmelöl ist wegen seiner hautfreundlichen Wirkung neuerdings auch in vielen Kosmetikprodukten enthalten. Das alles ergibt sich aus den Eigenschaften, die dem Öl zugeschrieben werden:

  • antioxidativ
  • antibakteriell
  • entzündungshemmend
  • antiviral
  • krampflösend
  • schmerzlindernd
  • antifungal
  • antidiabetisch
  • blutdrucksenkend
  • immunstärkend
  • harntreibend
  • allergielindernd
  • bronchienerweiternd

Aktuelle Studien zur Wirkung von Schwarzkümmel
Obwohl sehr viele Studien auf die gesundheitliche Wirkung von Schwarzkümmelöl hinweisen, gibt es bisher nicht ausreichend belastbare wissenschaftliche Studien für eine Zulassung als Arzneimittel. Humanstudien sind nach wie vor selten, Tierstudien oder in vitro Studien geben aber Anhaltspunkte. Hier einige Beispiele:

Allergien: Vor allem bei Heuschnupfen und anderen Formen allergischer Rhinitis gibt es auf Grund einer Humanstudie starke Hinweise, dass Nigella sativa die Symptome abmildern und andere Therapieformen unterstützen kann. (1)

Asthma: Das Öl des Schwarzkümmels besitzt eine harmonisierende Wirkung auf das Immunsystem, das aufgrund einer Überreaktion das Asthma auslöst. Diese Fehlleistung des Immunsystems kann ersten Hinweisen nach mit Hilfe der antihistaminischen Wirkung des Öls prophylaktisch und heilend reguliert werden. (2, 3)

Diabetes Typ 2: Schwarzkümmelöl kann vermutlich regulierend auf den Blutzuckerspiegel von Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 einwirken. Es kann den Anstieg des Blutzuckerspiegels verlangsamen. (4)

Bluthochdruck: Für die regulierende Wirkung des Schwarzkümmelöls scheint die Gamma-Linolensäure verantwortlich zu sein. Bei leichtem Bluthochdruck wirkt das Öl ausgleichend und beruhigend auf das Nervensystem, außerdem hält es die Zellwände elastisch. Ein positiver Effekt des Samen-Extraktes scheint also gegeben. (5)

Auch zu vielen anderen Gesundheitsproblemen wird in Zusammenhang mit dem Öl des Schwarzkümmels geforscht, und man darf gespannt sein, ob und wann das alte Heilmittel seine offizielle medizinische Bestätigung findet.

Wie wird Schwarzkümmelöl eingenommen?

Schwarzkümmelöl und damit hergestellte Präparate haben in Deutschland den Status von Nahrungsergänzungsmitteln. Außerdem können Samen und Öl in der Küche zum Kochen und Backen verwendet werden, sind also auch als gesundes Lebensmittel zu verwenden.

Schwarzkümmel als Nahrungsergänzungsmittel
Schwarzkümmelöl wird als Nahrungsergänzung meist in Form von Kapseln angeboten. Dabei werden vor allem die hochwertigen ungesättigten Fettsäuren hervorgehoben, zu deren Verzehr die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) ausdrücklich rät. Die Einnahme der Kapseln erfolgt mit reichlich Wasser in einer Dosierung nach Packungsbeilage.

Schwarzkümmel in der Küche
Nicht zuletzt ist Schwarzkümmel natürlich auch ein Lebensmittel, das sich in Speisen mit orientalischem Einschlag äußerst köstlich ausnimmt. Indische Currys, Chutneys oder Dals (Gericht aus Hülsenfrüchten) werden durch die Samen schön aromatisch. Sie haben eine leicht pfeffrige Note und passen auch zu Fisch und Fleisch, hervorragend zu Brot, zu Gemüse und sogar zu Süßspeisen. Schwarzkümmelöl schmeckt nussig-herb, ein paar Tropfen davon kann als Topping zum Salat oder Eintopf genommen werden. Auch zum Brotbacken ist es geeignet, allerdings ebenfalls in kleinen Mengen.

Tipp: Die Samen des Schwarzkümmels vor der Verwendung in der Küche in einer Pfanne vorsichtig anrösten. Dann entfalten sie ihr volles Aroma und verströmen einen wunderbaren Duft.

Welche Nebenwirkung ist bei der Anwendung möglich?

Drastische Neben- oder Wechselwirkungen bei der Einnahme von Schwarzkümmelölpräparaten sind nicht bekannt. Es kann gelegentlich zu Aufstoßen kommen, das aber meist nach ein paar Tagen wieder verschwindet. Menschen mit empfindlichem Magen sollten kein Schwarzkümmelölpräparat auf nüchternen Magen einnehmen. Es wird allgemein empfohlen, während Schwangerschaft und Stillzeit keine Präparate mit „ätherischen Ölen“ einzunehmen.

Was ist mit der Qualität?

Bei der Auswahl der Schwarzkümmelölprodukte sollte immer auf eine hochwertige, möglichst Bio-Qualität Wert gelegt werden. Bei der Herstellung des Öls werden die Samenkörnchen sehr schonend vermahlen, so dass alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Am besten ist die Kaltpressung, raffiniertes Öl ist nicht empfehlenswert. Was nicht direkt verwendet wird, geht auf den Weg zu Herstellern von Schwarzkümmelölkapseln oder in die Kosmetikindustrie. Bei Kapseln sollte darauf geachtet werden, dass möglichst keine Fremdöle oder Zusatzstoffe mit verarbeitet werden. Vegetarier und insbesondere Veganer achten auf Kapselhüllen ohne tierische Bestandteile.

Fazit
Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Schwarzkümmel ein gesundes Lebensmittel mit einer Vielzahl von wertvollen Inhaltsstoffen ist. Sein Öl ist eine gesunde Ergänzung in der Ernährung. Als Gewürz gibt es Gerichten eine exotische Note, als Nahrungsergänzung kann es mit hochwertigen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen punkten.

SaleEmpfehlung AMZN:
Schwarzkümmelöl 100% naturrein und naturbelassen !! UNGEFILTERT !! 1000ml in Glasflasche ***...
84 Bewertungen
Schwarzkümmelöl 100% naturrein und naturbelassen !! UNGEFILTERT !! 1000ml in Glasflasche ***...
  • 100% reines Schwarzkümmelöl frisch gepresst aus eigener Herstellung
  • ungefiltert und damit 100% naturbelassen

*AMZN Partnerlink / Daten & Bilder von amzn

SaleEmpfehlung AMZN:
Schwarzkümmelöl Kapseln • 1000 mg pro Portion • kaltgepresst • ägyptisch • naturbelassen...
130 Bewertungen
Schwarzkümmelöl Kapseln • 1000 mg pro Portion • kaltgepresst • ägyptisch • naturbelassen...
  • OPTIMALE DOSIERUNG • Eine Kapsel (Softgel) beinhaltet - 500 mg kaltgepresstes Schwarzkümmelöl und 5mg natürliches Vitamin E - empfohlene Tagesdosis 2...
  • KRÄUTERHANDEL SANKT ANTON • Das Wohl unserer Kunden ist uns wichtig! Darum haben wir unsere Produkte und das Angebot entsprechend der Wünsche, Kritiken...

*AMZN Partnerlink / Daten & Bilder von amzn

Quellen:

(1) Nikakhlagh S et al.: Herbal treatment of allergic rhinitis: the use of Nigella sativa. 2011

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20947211 / zeitung.de (Ratgeber zu Schwarzkümmelöl)

(2) Boskabady MH, et al.: The possible prophylactic effect of Nigella sativa seed extract in asthmatic patients. 2007

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17868210

(3) Boskabady MH, et al.: Antiasthmatic effect of Nigella sativa in airways of asthmatic patients. 2010

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20149611

(4) Bamosa AO et al.: Effect of Nigella sativa seeds on the glycemic control of patients with type 2 diabetes mellitus. 2010

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21675032

(5) Dehkordi FR et al.: Antihypertensive effect of Nigella sativa seed extract in patients with mild hypertension. 2008

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18705755