Die Wirkung von Chia Samen

Die nährstoffgeladenen Chia Samen weisen einen hohen Anteil an Antioxidantien, Eisen, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Kalium auf. Sie sind zudem reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und enthalten eine hohe Konzentration an Vitaminen B1 und B6 sowie Vitamin E. Die proteinreichen Samen der Chia-Pflanze, welche im Übrigen der Familie der Lippenblütler zuzuordnen ist, waren schon den alten Mayas bekannt. Sie zählen zu den energiespendenden Begleitern in der täglichen Nahrungsaufnahme.

Chia Samen Wirkung – wie wirken Chia Samen?

Chia Samen sind frei von Gluten und gehören zu den wenigen Nahrungsmitteln mit einem extrem niedrigen glykämischen Index. Durch ihre Fähigkeit enorm viel Wasser speichern zu können, beugen sie zudem der weit verbreiteten Dehydration wirksam vor. Chia Samen besitzen neunmal mehr Antioxidantien als Orangen, viermal mehr Eisen als Spinat, fünfmal mehr Kalzium als Vollmilch, fünfzehnmal mehr Magnesium als Brokkoli und viermal mehr Ballaststoffe als Leinsamen.

Chia Samen Wirkung – Knochen, Muskeln und Zellgesundheit

Chia Samen sind reich an wertvollen Nährstoffen und Mineralien. Die proteinreichen Samen enthalten neben Kupfer, Kalzium, Phosphor und Mangan, das Spurenelement Bor. Bor erleichtert dem Körper die Aufnahme von Kalzium. Kalzium und Magnesium sorgen nicht nur für den Aufbau eines gesunden Knochengewebes, sondern sind maßgeblich für eine gesunde Muskelfunktion.

Chia Samen enthalten zudem Selen. Selen zählt zu den stärksten Antioxidantien seiner Klasse, denn Selen hilft dabei Zellschäden zu reduzieren, welche durch freie Radikale entstehen können. Weiterhin wird durch Selen die Aufnahme von Vitamin E erleichtert. Vitamin E ist verantwortlich für die Zellerneuerung und schützt vor vorzeitiger Zellalterung, insbesondere schützt Vitamin E vor der vorzeitigen Alterung von Hautzellen.

Chia Samen Wirkung – Stoffwechsel, Nerven und Herz

Die in Chia Samen enthaltenen Vitamine B1 und B3 sind maßgeblich verantwortlich für einen ausgeglichenen und gut funktionierenden Stoffwechsel. Stoffwechselunterstützend gilt auch das in Chia Samen enthaltene Magnesium, Phosphor und Mangan. Die Funktionen des Gehirns und des Nervensystems werden ebenso durch die in Chia Samen enthaltenen Vitamine B1 und B3, Kupfer, Magnesium und Kalzium unterstützt. Omega-3-Fettsäuren, welche in die Gruppe der essentiellen Fettsäuren eingeordnet werden, unterstützen dabei die Funktionen des vegetativen Nervensystems.

Kalzium unterstützt nicht nur die Funktionen des Bewegungsapparates, sondern spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Chia Samen weisen den höchsten – bei Pflanzen vorkommenden – Wert an essentiellen Omega-3-Fettsäuren auf. Mit einem Anteil von 20% sagt man den dreifach ungesättigten Fettsäuren eine positive Wirkung auf das gesamte Herz-Kreislauf-System – Blutdruck, Cholesterinspiegel sowie die damit verbundenen Blutfettwerten – nach. Omega-3-Fettsäuren helfen zudem die Durchblutung zu fördern und das damit verbundene Herzinfarktrisiko zu mindern. Das ausgewogene Verhältnis von 3:1 zwischen den Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren erweist sich zudem als besonders förderlich auf die Gesundheit. Zur Bildung und Regeneration von roten Blutkörperchen, welche für den Sauerstofftransport in unserem Blut verantwortlich sind, trägt das in Chia Samen enthaltene Kupfer, Eisen und Mangan bei. All diese Spurenelemente stehen auch maßgeblich für eine verbesserte Leistungsfähigkeit.

Chia Samen Wirkung – verdauungsfördernd und entgiftend

Die in Chia Samen enthaltenen Ballaststoffe haben nicht nur eine cholesterinsenkende Wirkung, sondern unterstützen auch die Tätigkeit des Darms. Die positive Eigenschaft von Chia Samen innerhalb weniger Minuten nach dem Verzehr das bis zu zwölffache des eigenen Gewichts an Flüssigkeit aufzunehmen, vergrößert die Menge des Speisebreis. Die Muskeltätigkeit im Darm wird zusätzlich angeregt.

Die Flüssigkeitszufuhr kann durch vorheriges Quellen lassen der Chia Samen erhöht werden. Neben der positiven Eigenschaft Wasser zu binden, binden Chia Samen im Darm Giftstoffe und Säuren und führen diese auf natürliche Art und Weise ab.