Schön und gesund mit Traubenkernmehl ?

Traubenkernmehl verfügt über einen hohen Anteil an OPC (Oligomere Procyanidin). Besonders hohe Konzentrationen finden sich in der roten Schale von Beeren. Hauptlieferant sind hauptsächlich rote Weintrauben. Im europäischen Raum darf OPC allerdings nur in Form von einem Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden. Der Verkauf als Medizin oder Naturheilmittel ist untersagt.

Wer in der Vergangenheit reines OPC (Extrakt) verwendete, kann in Zukunft auf Traubenkernmehl zurückgreifen. Es eignet sich wunderbar zur Herstellung von Mehlspeisen, Kuchen oder Broten. Rezepte sind so umzustellen, dass rund 10 % der Gesamtmehlmenge durch Traubenkernmehl ersetzt werden.

Wichtige Infos in Kürze:

  • OPC hilft die Gesundheit zu stärken
  • ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich
  • Traubenkernmehl bietet eine besonders hohen Anteil an OPC

Traubenkernmehl und seine Wirkstoffe

Zur Traubenkernmehlgewinnung werden Traubenkerne kalt gepresst. Was übrig bleibt sind das reine Trauben Kernöl, sowie ein Presskuchen, der fein zermahlen das Traubenkernmehl ergibt. Im Kampf gegen freie Radikale gibt es fast nichts Besseres als das Mehl, zudem findet sich eine antioxidative Wirkung, die 20 Mal stärker ist als Vitamin E und sogar 50 Mal wirksamer, als die des Vitamins C.

Antioxidantien sind in der Lage freie Radikale zu binden, da diese Zellen maßgeblich schädigen. Freie Radikale entstehen durch Stoffwechselprodukte oder kommen aus der Umwelt in den menschlichen Körper. Insbesondere schlechte Ernährung, Rauchen und Medikamente, aber auch pharmazeutische Mittel, führen zu einer frühen Hautalterung und einer vermehrten Bildung von körpereigenen Eiweißen.

OPC ist in der Lage, schnell auf Organe, das Gewebe und die Haut überzugehen. Es kann im menschlichen Körper für bis zu 72 Stunden seine Wirkung entfalten. Zudem wirken Antioxidantien auch entzündungshemmend, damit wird Traubenkernmehl zu einem wirklichen Anti – Aging – Produkt, welches zur Vorbeugung und zur Behandlung von Krankheiten dient.

Die Wirkung im Einzelnen:

  • schützt das Herzgewebe, sowie das kardiovaskuläre System
  • beugt bakteriellen und viralen Infektionen vor
  • schützt vor schädlichen Auswirkungen von UV – Strahlung
  • lindert und mildert Alterserscheinungen der Haut
  • reduziert Entzündungen
  • verbessert Cholesterinwerte
  • beschleunigt den Fettstoffwechsel
  • schützt die Nervenzellen und beugt Karies vor
  • dient zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie)

Welche Inhaltsstoffe stecken im Traubenkernmehl?

Die wohl wichtigsten Inhaltsstoffe des Traubenkernmehls sind Flavonoide, die zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe gehören. Des Weiteren finden sich:

  • Catechine
  • Lignane
  • Resveratrol
  • Antioxidantien

OPC ist jedoch nicht nur in der Schale von roten Trauben zu finden, der Handel bietet zahlreiche Möglichkeiten, als OPC Lieferant. Neben den Trauben verfügen folgende Nahrungsmittel über diesen Wirkstoff:

  • grüner Tee
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Äpfel
  • Rotwein
  • Apfelsaft
  • Bananen
  • Pinienrinde
  • rote Schale von Erdnüssen

Allerdings darf OPC nicht als eine Art „Allheilmittel“ angesehen werden, sondern in erster Linie ist es eine gesunde Ergänzung zur richtigen Ernährung. Wer noch mehr OPC zu sich nehmen möchte, als im Traubenkernmehl enthalten ist, kann gezielt auf Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, die über OPC verfügen. Zur Einnahme sind jedoch bestimmte Richtlinien, was die Dauer betrifft, einzuhalten.

Was OPC am meisten ausmacht, ist die Schnelligkeit mit der es arbeitet, es dauert lediglich nur 10 bis 30 Minuten nach der Aufnahme, bis der Stoff im Blutkreislauf zu wirken beginnt. Daher wirkt sich OPC nicht nur vorteilhaft auf das Gehirn aus, sondern wirkt gleichzeitig Stress entgegen und verhindert, wie bereits erwähnt, die Ausschüttung von freien Radikalen.

Der Pflanzenschutzstoff OPC wurde im Jahr 1948 von Jacque Masquelier entdeckt, während er eine Doktorarbeit über die Inhaltsstoffe von roter Erdnusshaut verfasste. Zudem belegten seine Studien, dass OPC ein wirksames Mittel gegen Venenerkrankungen ist.

Traubenkernmehl wirkt des Weiteren bei:

  • Allergien
  • chronischen Entzündungen
  • Probleme mit Blutgefäßen
  • schlechten Augen
  • PMS

Insbesondere können jedoch die Regeneration der Haut, das Immunsystem und auch der Hormonhalt von OPC beeinflusst werden. Auch heilen Wunden schneller durch die Einnahme des Stoffes. OPC macht Bakterien unschädlich, animiert beschädigte Blutgefäße zu einer schnelleren Regeneration und unterstützt zudem eine Bindegewebereparatur.

Einnahme und Dosierung

Bei der Einnahme von Traubenkernmehl oder Traubenkernextrakt ist es wichtig, auf Milchprodukte zu verzichten. Zudem empfehlen Experten die Einnahme auf nüchternem Magen. Personen, die hierbei ihre Probleme haben, können auf Kapseln zurückgreifen, die wiederum vor oder nach einer Mahlzeit einzunehmen sind.

Vorsicht: bei entsprechenden Allergien ist auf eine OPC Einnahme generell zu verzichten! Ebenso darf kein OPC in Kombination mit blutverdünnenden Arzneimitteln eingenommen werden. Traubenkernextrakt trägt zur Förderung der Blutverdünnung bei!

Die Tagesration beträgt pro Tag zwei Kapseln, was einer Menge von rund 280 mg OPC entspricht. In Form von einem Pulver sollte der Anwender ungefähr 3 mg OPC pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Die Dauer der Einnahme ist individuell anzupassen.

Mit der Kraft der Traubenkerne

OPC bietet einen Schutz vor Falten und schlaffer Haut. Dementsprechend macht Trauben Kernöl eine Ersparnis aus, denn teure Anti – Aging – Mittel werden unnötig. Es ist bekannt, dass freie Radikale die Haut angreifen, wodurch sie die natürliche Spannkraft verliert. Ebenso sorgen sie dafür, dass Kollagen und Elastin verloren gehen und das Ergebnis hiervon ist: die Haut wird schlaff und faltig:

Traubenkernmehl sorgt dafür, dass Hautzellen mit genügend Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden, was somit zu einer sehr guten Versorgung der Haut führt. OPC wirkt sogar bei Neurodermitis. Hierbei handelt es sich um ein vielschichtiges Geschehen was allerdings nicht nur eine angemessene Ernährung, sondern was auch eine ganzheitliche Therapiemaßnahme nötig macht.

Nach den Erfahrungen von Patienten die unter Neurodermitis leiden, ist eine Einnahme von rund 100 mg OPC pro Tag zu empfehlen. Allerdings ist ein schneller Erfolg nicht zu erwarten, wie bei allen Maßnahmen gegen chronische Erkrankungen ist der Effekt erst Monate später zu erwarten.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Traubenkernmehl sollte möglichst eine hohe Dosis von OPC aufweisen. Hochdosiert sind Kapseln mit einem Inhalt von 450 mg pro Einheit. Weiterhin sollten Verbraucher darauf achten, dass es sich möglichst um ein zertifiziertes Produkt handelt und aus hochwertigen Traubenkernen gewonnen wurde.

Zu empfehlen sind Kapseln, die ohne das Trennmittel Magnesiumstearat hergestellt wurden und auch für Allergiker geeignet sind, da sie weder Gluten, Laktose oder andere Allergene beinhalten. Weiterhin sollte das Präparat frei von Konservierungs – und Farbstoffen sein und weder Pestizide, Fungizide oder künstliche Düngemittel beinhalten.

Vorsicht: bitte nicht zu günstigen Angeboten greifen! Entscheidend sind Anzahl, Menge von Traubenkern – Extrakt, OPC – Gehalt und die Menge der beinhaltenden Kapseln.

Herstellung von OPC

Leicht ist die Herstellung von Traubenkernmehl nicht, wenn es die entsprechende Menge an OPC beinhalten soll. Schließlich werden 50 Kilogramm Trauben benötigt, um daraus ein Kilogramm Traubenkernmehl herzustellen. Das OPC befindet sich auch jetzt noch nicht in dem Mehl, sondern muss aus dem Mehl gewonnen werden. In einem Gramm Traubenkernmehl ist nur ein Bruchteil von circa 20 bis 60 Milligramm OPC enthalten.

Der Wirkstoff wird durch eine Mischung von Alkohol und Wasser gewonnen. Dieses geschieht mittels einer Membranfiltration. Allerdings gibt es zudem die Methode, hohen Druck und hohe Temperaturen anzuwenden. Bei diesem Verfahren besteht jedoch die Gefahr, dass das OPC einen Schaden nimmt. Zwar ist der Gehalt des Stoffes bis zu 95 % äußerst hoch, es handelt sich aber nicht um ein sehr gutes Produkt.

OPC ist ein reiner Pflanzenstoff, der auch in Form von Erdnüssen, Äpfeln oder eben Trauben dem menschlichen Körper zugeführt werden könnte. Was viele nicht wissen, OPC zeichnet sich dafür verantwortlich, dass Trauben weder austrocknen noch faulen können. Gleich so verhält sich der Stoff im Körper, denn OPC wirkt dem Alterungsprozess entgegen.

Weitere positive Eigenschaften von Traubenkernmehl

Neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kann das OPC im Traubenkernmehl vor Stress und Müdigkeit schützen. Allerdings sollten Personen, dann auf Nikotin und Alkohol verzichten. Lediglich Rotwein ist erlaubt, es müssten jedoch bis zu 2 Liter sein, um den täglichen Bedarf auch nur annähernd zu decken.

Als Alternative bieten sich Kapseln, Traubenkernmehl oder Öl an, wobei letztere zum Kochen und Backen genutzt werden können. OPC – Kapseln sind in Apotheken und gut bestückten Reformhäusern frei erhältlich.

Wissenswertes zum Thema Traubenkernmehl

Traubenkernmehl steckt voller wertvoller Ballaststoff und auch der Gehalt an Polyphenolverbindungen (OPC) ist nicht zu unterschätzen. Das Mehl beinhaltet Antioxidantien, die als Schutz vor freien Radikalen bekannt sind.

Das deutsche Traubenkernmehl wird aus getrockneten Traubenkernen gewonnen, die beispielweise bei der Weinherstellung anfallen. Um einen möglichst hohen OPC – Gehalt zu gewährleisten, dürfen die Trauben nicht über einen längeren Zeitraum auf dem Trester verbleiben.

Bei der Weinherstellung in südlichen Ländern wird dieser Vorgang zu lange hinausgezögert, somit enthält Mehl oder Extrakt aus diesen Regionen nur ungenügende Mengen an OPC.

Vorteile von deutschen Produkten auf einen Blick:

  • Traubenkernmehl kommt zu einhundert Prozent aus deutschen Weintrauben
  • ist extra fein gemahlen und knirscht somit nicht zwischen den Zähnen
  • enthält einen hohen Gehalt an Ballaststoffen
  • ist kalorienarm
  • vegan und Gluten frei
  • Restölgehalt unter 10 %
  • enthält natürliches Vitamin E und wertvolle Traubenkernpolyphenole
  • ist vielseitig in der Küche zu verwenden (Rezepte online ersichtlich)

Traubenkernmehl eignet sich hervorragend für:

  • Pfannkuchen
  • Brot
  • Pizzateig
  • Brötchen
  • Kuchen

Rezepte und Anwendungen sind online oder in modernen Rezeptbüchern, speziell für Vegetarier und Veganer zu finden.

Tipp: in Kombination mit Milchprodukten kann sich nicht das ganze Potenzial des Traubenkernmehls entfalten. Es ist daher anzuraten, das Mehl eher in Wasser oder pflanzlichen Getränken zu sich zu nehmen. Keine Probleme gibt es dagegen beim Erhitzen, da die phenolischen Inhaltsstoffe sich als hitzebeständig erwiesen haben.

Traubenkernmehl tut auch Tieren gut

Nicht nur der Mensch kann von Traubenkernmehl profitieren, sondern auch Tiere. Besonders bei Pferden ist das Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen, es fördert nicht nur die Reinigung und Entgiftung des Körpers, sondern unterstützt das gesamte Immunsystem.

Weiterhin wirkt es bei Pferden entzündungshemmend, abschwellend, kühlend und nicht zuletzt antiallergisch. Zudem sind Produkte, die Traubenkernmehl – oder Extrakte enthalten juckreizstillend und schmerzstillend.

OPC wird für Tiere als Ergänzungsfuttermittel zur Förderung der Immunabwehr angeboten. Am hilfreichsten gestaltet sich hierbei der Kauf im Internet oder einem gut bestückten Tierfachhandel. Beim Online – Einkauf sollte es sich um einen seriösen Anbieter handeln, zudem können Verbraucher die Preise besser vergleichen, um Produkte günstig kaufen zu können.